Aecht Schlenkerla Rauchbier Weizen 0,5l

Haltbar bis: 31.12.2022
1 verkauft in den letzten 5 Stunden
2,09 €
4,18 € pro 1 l
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
zzgl. Pfand 0.08€
MEHRWEG
Untappd-Rating: 3.6

Beim Aecht Schlenkerla Rauchbier Weizen sind Rauchmalzaromen und feine Bananen- und Nelken Aromen in der Nase zu vernehmen


Für dieses Produkt erhältst Du 4.18 Treuekronen

sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Bestelle innerhalb der nächsten 14 Stunden und 29 Minuten und Du erhältst die Lieferung zwischen dem 28.6. und 30.6.

Das Aecht Schlenkerla Rauchbier Weizen ist ein mit Gersten- und Weizenmalz gebrautes Rauchbier. Allerdings ist das verwendete Gerstenmalz eine Besonderheit. Der berühmte und international bekannte Rauchbiergeschmack aus dem Hause Schlenkerla ist auf ein uraltes Verfahren zurückzuführen bei dem Malz in der brauereieigenen Mälzerei über Buchenspänen geräuchert wird. Der Alkoholgehalt vom Aecht Schlenkerla Rauchbier Weizen beträgt 5,2% vol.

Im Glas präsentiert sich das Rauchbier Weizen in einem nussbraunen Farbkleid und schmückt sich mit einer cremefarbenen, voluminösen Schaumkrone. In der Nase sind Rauchmalzaromen und feine Bananen- und Nelken Aromen zu vernehmen. Der Antrunk ist kräftig und von Rauchmalz und würziger Hefe dominiert. Er wirkt weich und seidig. Feine Vanille-, Schokoladen- und Nelkenaromen runden das besondere Geschmacksprofil ab. Im Abgang bleiben die wunderbaren Rauchmalzaromen bestehen.

Brauerei:
Artikelnummer: 88282
Herkunft: Rauchbierbrauerei Schlenkerla, Dominikanerstraße 6 - 96049 Bamberg
Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hopfen, Hefe

Haltbar bis: 31.12.2022
Aroma‍: Nelke Banane Malz rauchige Noten
Hopfen‍: Aromahopfen
Alkoholgehalt‍: 5,2 % vol.
Speisenempfehlung‍: Fisch geräucherte Speisen Tomaten-Brot-Salat Weißwurst mit Brezn
Bittereinheiten‍: 20 IBU
Versandgewicht‍: 1,000 Kg
Inhalt‍: 0,500 l

1

5 Sterne
0
4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Teile anderen Kunden Deine Erfahrungen mit:

3 von 5
deftiges Teil

ungewohnte Kombi der weiche liebliche Weizenkörper und dazu der kräftige Rauch. Nicht ganz mein Fall, aber besser selbst eine Meinung davon machen.

., 05.04.2022
Einträge gesamt: 1