Schneeeule

Die Berlinerin Ulrike Genz (Diplom-Ingenieurin und hat Brauwesen studiert) ist Gründerin der Schneeeule Brauerei. Sie liebt Berliner Weiße und hat es sich zur Aufgabe gemacht ihrer Heimat Berlin die echte Berliner Weiße zurück zu geben. Wie sie da macht? Ganz einfach. Im kleinen Team versucht sie historische Hefen aus alten, übriggebliebenen Berliner Weisse Flaschen der Nachkriegszeit, mit ihren neuen Rezepten zu kombinieren. Und das mit Erfolg. Der doch eher ungewöhnliche Brauereiname Schneeeule ist auf das Betrachten einer Berliner Weisse zurück zu führen. Weißer, glänzender Schaum und ein leuchtend gelbes Bier. Dieselben dominanten Farben wie die der Schneeeule. Weißes Federkleid und gelbe Augen. Die Schneeeule ziert daher alle Flaschen mit ausgebreiteten Flügeln. Ulrike legt sehr viel Wert auf Ausgewogenheit. Daher balanciert sie mit Malzen, Bitterstoffen und sauren Noten. Das gelingt ihr außerordentlich gut, denn heraus kommt ein schmackhaftes Berliner Weiße welches seinen traditionellen Wurzeln alle Ehre macht.