Schlenkerla Lager Hell 0,5l

Artikel zurzeit vergriffen
MEHRWEG
Beim Helles Schlenkerla Lager Hell treten brotartige Nuancen, frische Getreidenoten und ein fruchtiger Akzent von grünen Äpfeln hervor.

Für dieses Produkt erhältst Du 5 Treuekronen im Wert von 0,05 €

Momentan nicht verfügbar

Mit dem Schlenkerla Lager Hell zeigt die Bamberger Traditionsbrauerei Schlenkerla das sie neben ihren Rauchbieren auch normale Biere brauen können. Das Schlenkerla Lager Hell wird ohne das beliebte hocharomatischen Rauchmalz gebraut aber in den gleichen Kupferkesseln. Das Schlenkerla Lager Hell hat einen Alkoholgehalt von 4,3% vol. und 30 Bittereinheiten. Gebraut mit feinsten Hopfen aus Spalt bei Nürnberg wird es mit derselben Hefe vergoren wie die historischen Rauchbiere der Brauerei.

Im Glas schimmert das Schlenkerla Lager Hell in einem klaren leuchtenden Goldton. Aus der üppigen Schaumkrone sind brotartige Nuancen, frische Getreidenoten und ein fruchtiger Akzent von grünen Äpfeln zu vernehmen. Der Antrunk ist sehr ausgewogen und mit der würzigen Hefe und den fruchtigen Komponenten werden die Geschmacksknospen auf der Zunge wunderbare umspielt.
Hersteller: Rauchbierbrauerei Schlenkerla
Artikelnummer: 88281
Herkunft: Rauchbierbrauerei Schlenkerla, Dominikanerstraße 6 - 96049 Bamberg
Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen
Hopfen‍: Spalt
Alkoholgehalt‍: 4,3 % vol.
Aroma‍: Hefegrüner Apfelmalzaromatischbrotartige GetreidenotenGetreide
Bittereinheiten‍: 30 IBU
Speisenempfehlung‍: BrotzeitBratwurst im SemmelBayrischer Wurstsalat
Versandgewicht‍: 1,00 kg
Inhalt‍: 0,50 l

5

2 Sterne
0
1 Stern
0

Teile anderen Kunden Deine Erfahrungen mit:

3 von 5 Weder Rauchbier, noch Helles

Für ein Rauchbier ist die Rauchnote zu dezent (wird ja auch nur in den selben Kesseln gesotten) und für ein Helles oder ein Lager finde ich den Geschmack zu kräftig, würzig. Da fehlt mir die süffige, leichte Malzigkeit, die viele andere Helle haben.

>Roman H., 29.03.2024
3 von 5 Kein Lager

Viel zu malzig, zu rauchig. Meines Erachtens kein Lager. Da trinke ich lieber gleich das Rauchbier.

>Daniel L., 17.06.2023
4 von 5 Erfrischend rauchig

Immer wieder erstaunlich, dass dieses Bier ganz ohne Rauchmalz zu einem deutlichen Raucharoma kommt. Natürlich weit weg vom Schlenkerla Märzen und Konsorten. Und genau deshalb das richtige Bier für Rauchbier-Einsteiger und Bierfreunde, die eigentlich kein Rauchbier mögen. Für mich wird es gerade durch die leichte Rauchnote besonders erfrischend.

>Simon F., 03.05.2023
5 von 5 Vollmundig rauchig

Gefällt auf Anhieb. Dezente Rauch und Würzaromen. Vollmundig.

>Yves D., 01.04.2022
4 von 5 Für Rauchbieranfänger geeignet

ein dezentes Raucharoma, würzig, gefällt mir sehr gut

>Roger K., 14.02.2022
Einträge insgesamt: 5
Kontaktdaten