Tanker Rabarada Fruited Sour 0,375l

Haltbar bis: 25.08.2030
7,99 €
21,31 € pro 1 l
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
zzgl. Pfand 0.25€
Untappd-Rating
3.7
EINWEG
Himbeeren und Blaubeeren… Diese Aromen dominieren den Geschmack des saftigen Rabarada Fruited Sours von der Tanker Brewery.

Für dieses Produkt erhältst Du 16 Treuekronen im Wert von 0,16 €

Nur noch 21 auf Lager!
Sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Bestelle innerhalb der nächsten 1 Tage und 13 Stunden und 1 Minuten und Du erhältst die Lieferung zwischen dem 4.10. und 6.10.

Estland ist bekannt für seine üppigen Moorlandschaften, die in der estnischen Mythologie eine wichtige Rolle spielen. Vielleicht wurden auch an diesem geheimnis- und friedvollen Ort die Zutaten für die neueste Kreation von der Tanker Brewery gesammelt – dem Rabarada Fruited Sour. Ein Sauerbier mit einem Alkoholgehalt von 6,5% vol. Durch die helle, grobporige Schaumkrone des rötlichen Rabarada Fruited Sours strömen euch Aromen von wilden Heidelbeeren und Himbeeren in die Nase. Ein Schluck von dem saftigen Sauerbier genommen, erwartet euch eine Geschmacksexplosion von dunklen Beeren, begleitet von einer angenehmen Säure mit einem leicht trockenen Nachgeschmack. Man hat wahrlich das Gefühl, dass der Mund voller Blaubeeren und Himbeeren ist und es fühlt sich weniger als ein Craftbeer sondern eher wie ein alkoholisierter Beerensaft an. Das Tanker Rabarada Fruited Sour könnt ihr ab sofort in unserem Shop kaufen!
ALLERGENE-HINWEIS: Gerstenmalz, Weizenmalz
Brauerei: Tanker Brewery
Artikelnummer: 300236
Herkunft: Tanker Brewery OÜ, Kesk tee 10A, 75301 Jüri - Estland
Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe, Weizenmalz
Haltbar bis: 25.08.2030
Aroma‍: BeerenHeidelbeeresaftigfruchtigHimbeeraromen Keks
Alkoholgehalt‍: 6,5 % vol.
Speisenempfehlung‍: Clubsandwichgebratenes RinderfiletBratwurst mit Senf und Kartoffelsalat
Versandgewicht‍: 1,00 kg
Inhalt‍: 0,38 l

1

5 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Teile anderen Kunden Deine Erfahrungen mit:

4 von 5 Mal was anderes

War ein interesantes Sauerbier, hatte mir eine andere noch präsentere Rababernote gewünscht, die Beerigenote erinnte mich mehr an Fliederbeeren mit einer sehr leichten herbheit der schwarzen Johanisbeere.
Hatte geschmaklich etwas anderes erwartet, war trotzdem ein schönes Bier um den eigenen Bierhorizont zu erweitern.

., 29.07.2022
Einträge insgesamt: 1