Dutch Bargain Big Daddy Barrel Aged Imperial Stout 0,33l

Artikel zurzeit vergriffen
EINWEG
Das Big Daddy von Dutch Bargain ist ein komplexes Barrel Aged Imperial Stout, welches über 9 Monate in Buffalo Trace Bourbon Holzfässern reifen durfte!
Momentan nicht verfügbar

Dieses großartige Barrel Aged Imperial Stout von Dutch Bargain ist nicht nur ein Bier für alle Liebhaber fassgereifter Bierspezialitäten, vielmehr auch ein Gimmick für alle 90er-Jahre-Kids da draußen, die seinerzeit auf Age of Empires-Cheat-Codes schworen. Haben "Lumberjack" und "Pepperoni pizza" versagt, konntet Ihr einfach nicht gewinnen oder hat Eure Mutter mal wieder darum gebeten, Euren Computer abzuschalten? Dann war es allerhöchste Zeit für den Mastercode "Big Daddy", der alles in Stücke schlug. Dieses 16-prozentige Imperial Stout, das neun Monate in Buffalo Trace Bourbon-Fässern reifen konnte, ist ebenfalls ein harter Bursche, der alle Epochen übertrifft und sie in Grund und Boden stampft. Kleiner Unterschied zu AoE-Game: Bei diesem Big Daddy von Dutch Bargain wird nicht geschummelt.

Im Glas offenbart das Dutch Bargain Big Daddy Barrel Aged Imperial Stout einen tiefschwarzen Farbton samt beiger Schaumkrone. Aromatisch erwartet Euch ein intensives sowie mächtiges Barrel Aged Imperial Stout mit dunklen Röstaromen, Noten von Zartbitterschokolade, Sirup, Karamell und Rosinen, fein abgerundet von einer süßen Bourbon-Note. Holt die Löffel raus, denn jene bleiben in diesem dicken Imperial Stout garantiert stehen!
Brauerei: Dutch Bargain
Artikelnummer: 301918
Herkunft: Dutch Bargain, Blekestraat 16, 4503 BG Groede, Niederlande
Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe, Weizenmalz, Kakao
Aroma‍: KaramellSchokoladeRöstaromenRosinensüßlichsehr alkoholischBourbon-NoteRöstbitter
Speisenempfehlung‍: Ziegenkäse-TalerZartbitterschokoladezur Bierverkostung
Bittereinheiten‍: 60 IBU
Alkoholgehalt‍: 16,0 % vol.
Versandgewicht‍: 0,40 kg
Inhalt‍: 0,33 l

1

5 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Teile anderen Kunden Deine Erfahrungen mit:

4 von 5 Komplexität fehlt für die Topnote

Erstaunlich ist, dass die 16% im Geschmack kaum zu erkennen sind. Mir persönlich fehlte sogar Komplexität im Geschmack. Das Bier haut einen allerdings ziemlich um, quasi der Wolf im Schafspelz. Positiv, dass es weit weg von zu süß war.

., 19.04.2022
Einträge insgesamt: 1
Kontaktdaten