Kehrwieder Nottingham Barley Wine 0,33l

Haltbar bis: 30.09.2022
4,49 €
1,36 € pro 100 ml
inkl. 16% USt. , zzgl. Versand
zzgl. Pfand 0.08€
MEHRWEG
Das Kehrwieder Nottingham ist ein Barley Wine Style Ale mit Nottingham Hefe gebraut und in streng limitierter Zahl verfügbar.

Für dieses Produkt erhältst Du 8.98 Treuekronen

sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Bestelle innerhalb der nächsten 23 Stunden und 26 Minuten und Du erhältst die Lieferung zwischen dem 31.10. und 4.11.

Die Kehrwieder Kreativbrauerei, um Braumeister Oliver Wesseloh verzaubert uns immer wieder mit seinen Kreationen und lässt dabei kein Bierstil unversucht. Pünktlich zur kalten Jahreszeit bekommen wir mit dem Nottingham ein Barley Wine Style Ale mit satten 10% vol. Alkoholgehalt. Die Reise führt uns nach Nottingham, wo der englische Adel seinen geliebten Wein aus Frankreich nicht mehr bekam und die ansässigen Brauer mit dem Barley Wine für hochprozentigen Ersatz sorgten. Das besondere dabei, der Barley Wine wurde mit Nottingham Hefe gebraut. Diese Hefesorte produziert geringe Frucht- und Esteraromen, die es den Aromen von Hopfen und Malz erlauben sich zu entwickeln. Natürlich wurde wie bei allen Bieren der Kehrwieder Kreativbrauerei auch bei dem Barley Wine nur qualitativ hochwertige Produkte und mit den Hopfenaorten Cascade, Ella, Chinook, Hüll Melon und Mosaic für jede Menge Aromen gesorgt.

Das Nottingham offenbart im Glas einen rubinrot schimmernden Farbton und wird von einer hellen Schaumkrone begleitet. Die Nase wird umgarnt von Karamell, Trauben, Süßholz und etwas Zitrus. Was die Nase schon vernahm, bestätigt der Antrunk. Der Alkoholgehalt ist deutlich spürbar und hinterlässt ein wärmendes Gefühl im Rachen.

Unser Tipp: Ruhig mal eine Flasche dieses Schätzchens für längere Zeit im Keller verschwinden lassen, zu gegebenem Anlass wieder rauskramen und gespannt darauf sein, wie sich die Aromen noch weiterentwickelt haben.
ALLERGENE-HINWEIS: Gerstenmalz
Brauerei:
Artikelnummer: 217304
Haltbar bis: 30.09.2022
Aroma‍: Zitrus Karamell Traube schwer wärmend Kiefernharz Süßholz
Hopfen‍: Chinook Cascade Mosaic Huell Melon Ella
Alkoholgehalt‍: 10,0 % vol.
Speisenempfehlung‍: Digestif Gesprächen reifer Käse
Zutaten‍: Wasser Hefe Hopfen Gerstenmalz
Malz‍: Pale Ale Malz Wiener Malz
Awards‍: Meininger-Gold-2019
Bittereinheiten‍: k.A.
Genusstemperatur‍: 12-14° Celsius
Herkunft‍: Kehrwieder Kreativbrauerei, Oliver Wesseloh, Sinsdorfer Kirchweg 74-92 - 21077 Hamburg
Versandgewicht‍: 0,700 Kg
Inhalt‍: 0,330 l

10

3 Sterne
0
2 Sterne
0

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

4 von 5
Toller Barley Wine für die kalten Tage

Rubinrot im Glas, mit ungewöhnlichen und recht deutlichen harzigen Noten vom amerikanischen Hopfen. Knackig bitter für ein Bier dieses Stils, dennoch nicht sperrig, sondern sehr angenehm.

., 16.12.2018
5 von 5
Kaminbier

Schönes Amber oder auch sehr rotes rotbraun könnte man schreiben. Nur leicht opal und mit einer hauchdünnen Schaumkrone versehen moussiert das Bier leicht im Glas.
Der Geruch ist sehr malzintensiv süßlich aber auch kernig brotig, leicht rotbeerige Eindrücke.
Der Antrunk ist fast wuchtig aromatisch, der Körper schwer und der Alkohol wärmt schon mit dem ersten Schluck leicht. Sehr malzig, kräftige Malzsüße aber auch sehr brotig kernige Malzeindrücke, etwas Toffee, Rosine, kandierte Früchte, Hauch Lakritze, Noten von Waldhonig und roten überreifen Trauben kombiniert mit leichten Säuren.
Im Nachtrunk nehmen trocken holzige Noten deutlich zu, die Bitterung ist sehr solide und begleitet stimmig die süßmalzig- Traubigen Noten. Vom Hopfen kommt klar eine deutlich harzige Note und wohl auch etwas Orange.
Gar nicht so leicht zu beschreiben und für mich noch etwas ungewohnt, denn Eindrücke von Rotwein werden durchaus geweckt. Das liegt sicher an den traubigen Noten, dem Spiel der holzigen Bitteraromen (die durchaus an Tanine im Rotwein erinnern)und dem Wein ähnlichem Mundgefühl.
Sehr spannendes und wohlschmeckendes Kaminbier, mal was ganz anderes.

., 29.01.2019
4 von 5
Perfektes Bier für die kalte Jahreszeit, ...

... dieses angenehme runbinrote Barleywine. Hopfige Note und mit einer leichten und schön ausbalancierten Süße. Die Malznote ist zwar vorhanden jedoch eher dezent im Hintergrund. Für mich ein sehr gelungenes Bier von Olli Wesseloh.

., 04.02.2019
4 von 5
Erinnert mich ein wenig an Pale Ale

Der Hopfen und Nachgeschmack auf der Zunge erinnert mich an die typischen Geschmacksnoten von Pale Ale. Passend dazu kommen der Nase ein Hauch von Zitrusaromen entgegen. Die Bitterkeit ist nachhaltig.

., 29.05.2019
5 von 5
Wärmt

Super Bier für die kalte Jahreszeit. Made in Hamburg

., 29.12.2019
4 von 5
Typischer Barley Wein

Wenn Sie noch nie nen Barley Wein probiert haben, dass so ein Bier ideal für euch passt. Für mich ist er ein bisschen langweilig gewesen

., 12.01.2020
1 von 5
Gar nicht mal so lecker!

Irgendwie hab ich was anderes erwartet. Hab mit vielem gerechnet, aber nicht mit einem Barleywine, der deutlich an einen von mir nicht so sehr gemischten Stil wie IPA erinnert. Für meinen Geschmack viel zu hopfenlastig und bitter.

., 19.02.2020
4 von 5
Bier mit Weinfass Geschmack

Der Geschmack des Fasses kommt hier voll zur Geltung. Bestimmt nicht jedermanns Sache. Aber tolles Bier

., 06.03.2020
5 von 5
Einer meiner absoluten Favoriten

Die anderen Bewertungen haben eigentlich schon alles gesagt. Wer Barley Wine mag, ist hier genau richtig.

., 22.05.2020
5 von 5
Kantig aber sehr gut gemacht

Das Fass bringt tatsächlich einig Ecken und Kanten in das Bier, die Wärme durch den Alkohol und der Tiefgang sind wirklich sehr gut geworden.

., 10.10.2020
Einträge gesamt: 10