Kehrwieder Nottingham Barley Wine 0,33l

Artikelnummer: 217304

Haltbar bis: 30.09.2020

Das Kehrwieder Nottingham ist ein Barley Wine Style Ale mit Nottingham Hefe gebraut und in streng limitierter Zahl verfügbar.

Kategorie: Kehrwieder Kreativbrauerei

4,49 €
1,36 € pro 100 ml

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

zzgl. Pfand 0,08 €
sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

MEHRWEG
Allergene-Hinweis: Gerstenmalz

Die Kehrwieder Kreativbrauerei, um Braumeister Oliver Wesseloh verzaubert uns immer wieder mit seinen Kreationen und lässt dabei kein Bierstil unversucht. Pünktlich zur kalten Jahreszeit bekommen wir mit dem Nottingham ein Barley Wine Style Ale mit satten 10% vol. Alkoholgehalt. Die Reise führt uns nach Nottingham, wo der englische Adel seinen geliebten Wein aus Frankreich nicht mehr bekam und die ansässigen Brauer mit dem Barley Wine für hochprozentigen Ersatz sorgten. Das besondere dabei, der Barley Wine wurde mit Nottingham Hefe gebraut. Diese Hefesorte produziert geringe Frucht- und Esteraromen, die es den Aromen von Hopfen und Malz erlauben sich zu entwickeln. Natürlich wurde wie bei allen Bieren der Kehrwieder Kreativbrauerei auch bei dem Barley Wine nur qualitativ hochwertige Produkte und mit den Hopfenaorten Cascade, Ella, Chinook, Hüll Melon und Mosaic für jede Menge Aromen gesorgt.

Das Nottingham offenbart im Glas einen rubinrot schimmernden Farbton und wird von einer hellen Schaumkrone begleitet. Die Nase wird umgarnt von Karamell, Trauben, Süßholz und etwas Zitrus. Was die Nase schon vernahm, bestätigt der Antrunk. Der Alkoholgehalt ist deutlich spürbar und hinterlässt ein wärmendes Gefühl im Rachen.

Unser Tipp: Ruhig mal eine Flasche dieses Schätzchens für längere Zeit im Keller verschwinden lassen, zu gegebenem Anlass wieder rauskramen und gespannt darauf sein, wie sich die Aromen noch weiterentwickelt haben.

Kehrwieder Kreativbrauerei
Kehrwieder Kreativbrauerei
"Oliver Wesseloh ist ein Bierverrückter" so bezeichnete das Craftbeer Magazin in seiner Ausgabe 2/2014 den Brauerei-Inhaber. Tatsächlich hat Oliver Wesseloh eine beeindruckende Vita. Als Weltmeister der Biersommeliers begeistert er seine Gäste - Als Brauer seiner Kehrwieder Kreativbrauerei kreiert er spannende Biere. Dabei hilft ihm seine ganze Erfahrung. Der gelernte Dipl. Ing. für Brauereiwesen arbeitete in Süd- und Nordamerika und in der Karibik. Die Kreativität und Geschmacksvielfalt der amerikanischen Craft Brewer beeindruckt ihn nachhaltig. Schnell wird ihm klar, dass er bei der Wiederbelebung der Biervielfalt in Deutschland mithelfen möchte. Zurück in Deutschland beginnt Oliver Wesseloh 2012 mit dem Aufbau der Kehrwieder Kreativbrauerei und beeindruckt mit wunderbarer deutscher Braukunst.

In seiner neu gebauten Brauerei südlich von Hamburg wurde am 12. Oktober 2015 das Sudhaus zum ersten mal eingefahren. Der erste Sud lief völlig problemlos. Inzwischen gibt es viele neue Biere aus der eigenen Anlage. Viele davon sind besonders einzigartig, spannend und suchen seinesgleichen!

Durchschnittliche Artikelbewertung

3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 4
4 von 5 Toller Barley Wine für die kalten Tage

Rubinrot im Glas, mit ungewöhnlichen und recht deutlichen harzigen Noten vom amerikanischen Hopfen. Knackig bitter für ein Bier dieses Stils, dennoch nicht sperrig, sondern sehr angenehm.

., 16.12.2018
5 von 5 Kaminbier

Schönes Amber oder auch sehr rotes rotbraun könnte man schreiben. Nur leicht opal und mit einer hauchdünnen Schaumkrone versehen moussiert das Bier leicht im Glas.
Der Geruch ist sehr malzintensiv süßlich aber auch kernig brotig, leicht rotbeerige Eindrücke.
Der Antrunk ist fast wuchtig aromatisch, der Körper schwer und der Alkohol wärmt schon mit dem ersten Schluck leicht. Sehr malzig, kräftige Malzsüße aber auch sehr brotig kernige Malzeindrücke, etwas Toffee, Rosine, kandierte Früchte, Hauch Lakritze, Noten von Waldhonig und roten überreifen Trauben kombiniert mit leichten Säuren.
Im Nachtrunk nehmen trocken holzige Noten deutlich zu, die Bitterung ist sehr solide und begleitet stimmig die süßmalzig- Traubigen Noten. Vom Hopfen kommt klar eine deutlich harzige Note und wohl auch etwas Orange.
Gar nicht so leicht zu beschreiben und für mich noch etwas ungewohnt, denn Eindrücke von Rotwein werden durchaus geweckt. Das liegt sicher an den traubigen Noten, dem Spiel der holzigen Bitteraromen (die durchaus an Tanine im Rotwein erinnern)und dem Wein ähnlichem Mundgefühl.
Sehr spannendes und wohlschmeckendes Kaminbier, mal was ganz anderes.

., 29.01.2019
4 von 5 Perfektes Bier für die kalte Jahreszeit, ...

... dieses angenehme runbinrote Barleywine. Hopfige Note und mit einer leichten und schön ausbalancierten Süße. Die Malznote ist zwar vorhanden jedoch eher dezent im Hintergrund. Für mich ein sehr gelungenes Bier von Olli Wesseloh.

., 04.02.2019
4 von 5 Erinnert mich ein wenig an Pale Ale

Der Hopfen und Nachgeschmack auf der Zunge erinnert mich an die typischen Geschmacksnoten von Pale Ale. Passend dazu kommen der Nase ein Hauch von Zitrusaromen entgegen. Die Bitterkeit ist nachhaltig.

., 29.05.2019
Einträge gesamt: 4
Kunden kauften dazu folgende Produkte
Kehrwieder Seehafen lV Barrel Aged Red Ale 0,33l

Kehrwieder Seehafen lV Barrel Aged Red Ale 0,33l

5,99 € *
sofort verfügbar
Kehrwieder Frischer Traum 0,33l

Kehrwieder Frischer Traum 0,33l

2,99 € *
sofort verfügbar
Bremer Swabbie IPA 0,33l

Bremer Swabbie IPA 0,33l

2,39 € *
sofort verfügbar
Kehrwieder Zeebrugge Grisette 0,33l

Kehrwieder Zeebrugge Grisette 0,33l

2,79 € *
sofort verfügbar