Landgang Brauerei

Die Landgang Brauerei, welche bis Ende 2017 noch unter dem Namen Hopper Bräu firmierte, zählt zu den jüngsten Gewächsen der Hamburger Brauszene. Die Brauerei wurde erst im Dezember 2014 von einem Brauer, einem Gastronomen und einem Ex-Manager gegründet und hat seitdem eine beeindruckende Erfolgsgeschichte hingelegt. Bereits seit Sommer 2015 verfügt man über einen eigenen Laden in den bekannten Rindermarkthallen, nur unweit des Schanzenviertel und der weltberühmten Reeperbahn. Früher mieten sich die ?Hopper" bei kleinen Landbrauereien ein und produzieren Ihr Biere dort. Doch u.a. mit einer sehr aufwendig geführten Crowd-Funding-Kampagne gelang die Finanzierung der eigenen Brauereianlage. Ende 2016 ging der Traum in Erfüllung und die ersten Craftbiere verließen die nagelneue 15-HL Anlage in den eigenen vier Wänden. Alle Biere der Landgang Brauerei sind unfiltriert und werden nicht pasteurisiert.

Äußerst interessant ist die Entwicklung und Entstehung der Biersorten in der Landgang Brauerei. Man veranstaltet dafür Tasting´s mit ca. 100 bis 150 Bierliebhabern, bei welchen zwischen 4 und 5 verschiedene Prototypen eines Bierstiles mitgebracht werden. Die Teilnehmer verkosten schließlich die unterschiedlichen Varianten und entscheiden anhand eines Bewertungsbogen, welches der Biere gewonnen hat und somit auf den Markt gebracht wird.

Zu der Namensänderung entschied man sich aufgrund der Verwechselung zu der befreundeten Hoppebräu Brauerei aus Bayern von Markus Hoppe. So wurde die Landgang Brauerei ins Leben gerufen.

Mehr zeigen...
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 4 von 4