Vagabund Brauerei

Die Geschichte der Vagabund Brauerei beginnt in den frühen 2000er Jahren. Die drei Amerikaner Matt Walthall, David Spengler und Tom Crozier kamen nach Berlin, spielten zusammen in einer Band, tranken deutsches Einheitsbier und stellten schnell fest das ihnen die besondere Auswahl aus Amerika fehlte: ein fruchtiges IPA, ein leckeres Stout oder eine erfrischende Gose. Also besorgten sie sich das Equipment zum Homebrewing und starteten Ihre ersten Versuch in Matts Wohnung. Und das mit recht guten Ergebnissen. Durch Freunde und Familie ließen sie sich dazu motivieren und hinreißen immer neue Kreationen zu erschaffen. Nach dem sie einsehen mussten das die immer weiter steigende Nachfrage anhielt, entschlossen sie sich 2011 eine richtige Brauerei zu gründen. Dies war nur möglich durch die Unterstützung einer Crowdfunding-Kampagne. Mit fast 200 Unterstützern kamen so etwa 20.000 € zusammen. Davon wurden Gärtanks, Pumpen und Wasserhähne gekauft und die Renovierung einer ehemaligen Bar in der Nähe von Berlin-Wedding begann. Im Juli 2013 war es dann endlich soweit und die Türen der Brauerei und ihres Schankraumes öffneten sich. Seitdem sind die Vagabunden mehrfach ausgezeichnet worden und sind fortlaufend unter den beliebtesten Brauereien und Schankräumen aufgeführt.
Mehr zeigen...
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6

Vogel
Fenster 1 Fenster 2 Fenster 3 Fenster 4 Fenster 5 Fenster 6 Fenster 7 Fenster 8 Fenster 9 Fenster 10 Fenster 11 Fenster 12 Fenster 13 Fenster 14 Fenster 15 Fenster 16 Fenster 17 Fenster 18 Fenster 19 Fenster 20 Fenster 21 Fenster 22 Fenster 23 Fenster 24